Terrazzoboden eines Badezimmers im Hotel

Der Toilettenreiniger war wohl der Täter! Denn er verätzte den säureempfindlichen Bodenbelag. Üble Flecken waren die Folge. Ein zweifelhafter Anblick in unmittelbarer Nähe einer Toilettenschüssel, der die Gedanken des Betrachters sofort auf Abwege kommen ließ.

Nach dem Beseitigen der Verätzungen durch Abschleifen verhindert die säurefeste Versiegelung jetzt eine Wiederholungstat.

Arbeitsgänge: Schutz- und Abklebearbeiten, Schleifen, säurefestes Versiegeln

Küche und Bad einer Villa am Bodensee

Im Laufe der Zeit sieht man einem Steinboden seine Jahre auch an – das ist normal. Diesen Marmorboden zierten wenig charmante Gebrauchsspuren: Flecke und matte Laufstraße. Sie standen in einem unschönen Kontrast zum übrigen gepflegten Ambiente. Auch unter Einsatz von Smart Repair by KNAPPE drehten wir die verlebten Jahre kostengünstig und schnell wieder zurück. Die Marmorflächen schmeicheln dem Auge jetzt wie an ihrem ersten Tag. Brandneu und wie aus einem Guss.

Arbeitsgänge: Schutzarbeiten, Reparaturschliff (Smart Repair by KNAPPE), Kristallisation im Nassverfahren, farblose Imprägnieren

Villa in München – Küche mit angrenzendem Wohn- und Essbereich.

Nach dem aufwendigen Innenausbau und der umfangreichen Neugestaltung des Domizils hatte der Hausherr noch einen ganz besonderen Wunsch: eine absolut planebene und homogene Oberfläche für seinen neu verlegten Marmorboden (Qualität: „Golden Cream“). Zudem sollte die Marmorfläche seidenmatt ausfallen und insgesamt zurückhaltend wirken.

Eine vollkommen ebenmäßige Fläche ohne sichtbare Fugen erfordert Fugen in exakt dem gleichen Farbton wie der angrenzende Stein. Solche Fugen fertigten wir aus Kunstharz. Anschließend schliffen wir den neu verlegten Boden plan ein und dann seidenmatt. Das Ergebnis vermittelt in Verbindung mit der umgebenden Architektur eine enorme Weitläufigkeit und außergewöhnliche Ästhetik.

Arbeitsgänge: Schutzarbeiten, Fertigen einer farbidentischen Kunstharzfuge, Plan- und Feinschliff, Imprägnieren

Kalksandsteinbad in einer Villa am Bodensee im Österreichischen Bregenz

Das Bad und sein Boden, der Waschtisch und die Dusche bestehen aus relativ weichem Kalksandstein. An den Duschwänden im Bereich der Armaturen kam es durch unsachgemäße und zu aggressive Reinigungsmittel zu Verätzungen und in der Folge zu tiefgehenden Verschmutzungen. Das gleiche Schadbild zeigte sich auch bei den Waschbecken: Allerdings gab hier es noch zusätzlich Aufrauhungen, in denen sich der Schimmel eingenistet hatte. Eine Imprägnieren war nicht mehr vorhanden. Dieses Bad war für die persönliche Hygiene kein schöner Platz mehr. Nachdem wir den Schimmel chemisch beseitigt, den Kalksandstein geschliffen und imprägniert hatten, präsentierte sich das Badezimmer heute wieder clean und einladend.

Arbeitsgänge: 1. Schutzarbeiten, chemische Behandlung zur Schimmelbeseitigung, Schleifen, Imprägnieren

Appartement in München

Das klassische Marmorbad (Qualität: „Estremoz“) war in die Jahre gekommen, die Flecken und Kratzer störten den Besitzer. Aber auch die Unebenheiten und unpassende Farbe der Fugen, die seit der Verlegung vorhanden waren. Mit einer farblich passenden Kunstharzfuge, einem Planschliff und einer Politur mit Kristallisation versetzten wir das Bad in einen erstklassigen Zustand. So dass sich sein Besitzer darin rundum wohl fühlt.

Arbeitsgänge: Schutzarbeiten, Anfertigen einer Kunstharzfuge, Planschliff, Politur/Kristallisation, Imprägnieren

Indoor-Pool, Villa München

Der Pool, nun lädt er wieder zum Bade. Vor der Sanierung bedeckten wenig appetitliche Kalkablagerungen die Beckeneinfassung aus Granit und die Mosaikfliesen. Jetzt erstrahlt alles wie neu.

Arbeitsgänge: Grundreinigen und Imprägnieren